Tag der offenen Moschee 2016

Die bundesweite Aktion „Tag der offenen Moscheen“ am Samstag, den 13. Februar 2016, zwischen 10:00 und 16:00 Uhr soll über die Moscheen und die muslimischen Gemeinden in Österreich informieren, Begegnungen schaffen, Ressentiments abbauen und Gemeinsamkeiten hervorheben.

Der „Tag der offenen Moscheen“ ist ein von der IGGiÖ koordinierter, einzelner Veranstaltungstag der Moscheevereine mit dem Ziel nicht-muslimischen Interessierten das muslimische Leben in Österreich sichtbar zu machen und näher zu bringen.

Unter dem Motto „Brücken verbinden Menschen“ möchten wir eine religions- und kulturübergreifende Verständigung bauen, einen Wissensaustausch ermöglichen sowie Hemmschwellen und Vorurteile abbauen. Geleitet von dem primären Wunsch bei allen Unterschieden in Respekt und Freundschaft zusammenzuwachsen.

 

Während des Tages der offenen Moschee führen MuslimInnen durch ihre Gemeinden, informieren über die Funktionen einer Moschee und geben einen Einblick in die Religion Islam und die Tätigkeiten der Gemeinden. Der bundesweite Aktionstag „Tag der offenen Moscheen“ ist eine Möglichkeit direkt aus erster Hand Informationen zu erhalten – für alle am Islam und den MuslimInnen Interessierten.

Am „Tag der offenen Moscheen“ sind nicht nur die Türen zu den islamischen Gebetshäusern geöffnet, sondern auch die Herzen für einen offenen und produktiven Dialog. Da ein vertrauensvolles Zusammenleben voraussetzt, dass man sich kennenlernt laden wir alle Österreicher und Österreicherinnen unabhängig von Ihrer religiösen Einstellung und Bekenntnis dazu ein, gemeinsam mit uns Momente der Begegnung zu schaffen und Brücken zu bauen am „Tag der offenen Moscheen“.

Unter dem Menüpunkt „Moscheen A-Z“ ist es möglich, gegliedert nach den Bundesländern, die genaue Auflistung der teilnehmenden Moscheen und Vereine zu finden.